H E I M A T L I C H ( T E R ) ++ Kalender für 2022

Kalender für 2022 ab sofort für 10 € vor Ort u. a. bei Schreibwaren Sonja Baha und Matthias Bloß in Zell, sowie bei der Metzgerei Rödel in Sparneck erhältlich.

 

Auf Anfrage versenden wir diesen auch gerne per Post zu Ihnen nach Hause! 15 € inkl. Porto.

 

Druck & Gestaltung:

Druckkultur Späthling - Druckerei / www.druckkultur.de

 

Eure

Aktiven Waldstein-Bürger


Bericht zur Jahreshauptversammlung 2021

v.l.n.r. Sascha Thuy (Homepage), Elmar Bauer, Wolfgang Börner (2. Vorstand), Matthias Bloß (1. Vorstand), Christopher Rau, Gerd Kilpert, Martina Müller, Marco Willemsen, Maximilian Bloß (Schriftführer), sowie Thomas Rau u. Tobias Gesell (Kassenprüfer)
v.l.n.r. Sascha Thuy (Homepage), Elmar Bauer, Wolfgang Börner (2. Vorstand), Matthias Bloß (1. Vorstand), Christopher Rau, Gerd Kilpert, Martina Müller, Marco Willemsen, Maximilian Bloß (Schriftführer), sowie Thomas Rau u. Tobias Gesell (Kassenprüfer)

Unsere JHV fand am Freitag, den 17. September 2021 statt. Wir waren zu Gast bei Familie Mulzer am Waldstein und ließen uns wieder mal kulinarisch verwöhnen.  Es war einfach klasse, sich als Verein mal wieder persönlich treffen zu können – miteinander plaudern ohne WhatsApp, ohne Skype oder MS Teams, ganz ohne Headset und Webcam. Sich unterhalten zu können mit direkter Antwort vom Gesprächspartner, ohne Tonstörung und wackeligem Bild war in den letzten Monaten keine Selbstverständlichkeit.

 

Auch wenn manch geplante Aktivität der Pandemie zum Opfer fiel, gab es doch einiges aus dem 63 Köpfe starken Vereinsleben zu berichten:

Wir beteiligten uns am Oktoberfest des FC Zell im September 2020, wanderten heuer im Juli am Haidberg und steuerten personelle Unterstützung beim erstmalig in Zell ausgetragenen „RockmanRun“ bei. Sven Schellhaas bedankte sich als Mitorganisator dieses Geländelaufes beim Verein für die vielen Helfer, die durch ihren Einsatz zum Gelingen des Laufs am Waldstein beitrugen. Er informierte auch darüber, dass bereits heute zahlreiche Anmeldungen für die Neuauflage am 2. Juli 2022 eingegangen seien.

 

Jasmin Krasser wusste von soliden Vereinsfinanzen zu berichten. Ihr wurde durch die Kassenprüfung eine tadellose Buch- und Kontoführung bestätigt und die Vorstandschaft daraufhin entlastet.

 

Nachdem seit Vereinsgründung in 2018 drei Jahre vergangen sind, wurden Wahlen turnusgemäß fällig. Die neue Führungsmannschaft setz sich wie folgt zusammen: Matthias Bloß wurde als Vorsitzender bestätigt, sein Stellvertreter ist nun Wolfgang Börner. Mit Martina Müller, Gerd Kilpert und Elmar Bauer rückten drei Neue in die Vereinsführung nach. Im Amt bestätigt wurden auch Marco Willemsen und Christopher Rau, sowie Maximilian Bloß als Schriftführer und Sascha Thuy, der sich weiterhin um die Homepage kümmert. Unser Dank für ihr Engagement gilt Jasmin Krasser, Frank und Martina Dietel, die als Gründungsmitglieder seit 2018 in unterschiedlichen Vereinsfunktionen tätig waren, aber nicht mehr kandidierten.

 

Das Engagement der Waldsteinbürger wurde bei der Kommunalwahl in 2020 von den Zellern mit vier Sitzen im Gemeinderat honoriert, in Sparneck mit zwei. Auch hier gilt der Dank allen Kandidaten, die mit Ihrer Bewerbung um ein solches Amt den Erfolg der gewählten Ratsmitglieder erst ermöglichten. 

 

Marius Bloß und Marion Bergmann berichteten der Versammlung von der Tätigkeit der beiden Fraktionen in deren Gremien. Beide konnten von Fortschritten bei laufenden Baumaßnahmen berichten und gingen auf anstehende Projekte ein. Viele Fragen der Zeller Mitglieder bezogen sich auf die aktuell diskutierte Versetzung des Kriegerdenkmals, gegen die sich der Verein bereits aussprach. Ein derzeit wesentliches Thema in Sparneck ist der enorme Fremdwasseranteil im Kanal. Dieser wurde mit Zell gemeinsam vor Jahrzenten errichtet und „verbindet“ die beiden Gemeinden im Saalegrund. Hierzu erläuterte Bürgermeister Daniel Schreiner die Notwendigkeit des Handelns aufgrund abwasserrechtlicher Vorgaben und verwies auf notwendige Investitionen. Er lud dazu ein, an der vom Markt Sparneck für den 16. Oktober angesetzten Grenzbegehung teilzunehmen, da heuer auch die gemeinsame Gemeindegrenze abgelaufen und besichtigt werde.

 

Wir planen auch für 2022 wieder einen Fotokalender „Heimatlich(ter)“ und einen Vereinsabend am 13. November. Angeregt wurde u. a. auch eine Folgeveranstaltung von „Der Waldstein leuchtet“, sowie eine enge Zusammenarbeit bei der Veranstaltungsplanung der beiden Gemeinden für das Jahr 2023, in dem Zell seinen 700., Sparneck seinen 800. Geburtstag feiert.

 

Eure Aktiven-Waldsteinbürger


Blühstreifen soll entstehen

Auf Initiative von Gerd Kilpert wurde am Samstag 11.07.2020 in einer Gemeinschaftsaktion der AWB-Gemeinderäte und den „Hollerstaudn“-Gartenfreunden der Pflanzstreifen entlang dem Gehsteig an der Schulturnhalle neu angelegt. Dabei wurde die Fläche mit Humus aufgefüllt und eine Blumenmischung angesät. Innerhalb von drei Stunden konnten aufgrund der fleißigen Helfer und der vielen „grünen Daumen“ die Arbeiten abgeschlossen werden.

 

Bleibt zu hoffen, dass die Saat schnell aufgeht und es dann genauso bunt blüht, wie auf dem beigefügten Bild, das andernorts entstand, wo ebenfalls dieses Saatgut verwendet wurde.

 

Danke an Georg Bergmann, der dem Humus beisteuerte, danke an alle Helfer, die ihre Freizeit dafür investierten, um unseren Ort ein klein wenig schöner zu machen.

 


Zeller Schulkinder programmieren zukünftig Bienen

Die Kinder der Zeller Grundschule staunten nicht schlecht, als während des Sportunterrichts plötzlich übernatürlich große Bienen über den Turnhallenboden krabbelten. Die sogenannten BeeBots werden von den Kindern so programmiert, dass sie bestimmte Routen „fliegen“ um ihr Ziel zu erreichen und Hindernissen ausweichen. So lernen die Kinder spielerisch den Umgang mit der Technik und haben Spaß dabei.

 

Die Anschaffung wurde bereits im vergangenen Jahr von der Schulleitung angeregt, nachdem die Aktiven Waldstein-Bürger e.V. bei Frau Grellner eine Spende des Vereins ankündigten und nach einer für die Schule sinnvolle Anschaffung fragten. Nach der Spende an den Zeller Kindergarten konnte nun auch diese Spende an die Grundschule erfolgen. Satzungsgemäß möchte der Verein die Region, deren Einrichtungen und damit die Menschen vor Ort mit solchen Spenden unterstützen. Möglich wird das durch vereinseigene Aktivitäten und Veranstaltungen, mit deren Gewinnen die Anschaffungen getätigt werden. So konnten wir als AWB inzwischen einen vierstelligen Betrag in Form von Sachspenden beiden Zeller Einrichtungen und insbesondere den Kindern zur Verfügung stellen.

 

Neben den sechs wiederaufladbaren Großinsekten übergaben Jasmin Krasser und Matthias Bloß als Vereinsvertreter auch mehrere Motivmatten, auf denen fleißig über Bauernhöfe und Inseln geflogen werden kann. Herr Völkel übernahm mit seiner Sportklasse stellvertretend für Frau Grellner das Bienenvolk, sehr zur Freude der Kinder. Nur mit der Honigernte wird´s wohl nichts werden. Aber wer weiß, vielleicht finden die Kinder auch dafür spielerisch eine Lösung.


Waldsteinbürger unterstützen Waldsteinstrolche

Die Zeller Kindertagesstätte "Waldsteinstrolche" durfte sich über ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk freuen:

 

Der Verein "Aktive Waldstein-Bürger e. V." übernimmt die kompletten Kosten für ein neues Stiefelregal, welches individuell in Handarbeit für den Kindergarten nach dessen Wünschen gebaut wurde. Die Anfertigung des Regals war bereits in Auftrag gegeben, als die unerwartete und umso erfreulichere Nachricht kam, dass der Verein die Kosten in Höhe von rund 550 € dafür übernimmt.

 

Die Leiterin Frau Andrea Heyerth freute sich mit den Kindern gemeinsam, als das neue Möbelstück nun seiner Bestimmung rechtzeitig zu Beginn der nassen Jahreszeit übergeben werden konnte. Gleich wurden die Stiefel der kleinen Waldsteinstrolche zum Trocknen daran aufgehängt.

 

Marco Willemsen und Matthias Bloß machten sich als Vertreter des Vereins selbst ein Bild davon, wofür genau die Spende der Waldsteinbürger verwendet wurde.

 

Für das Regal aus Massivholz seien laut Vereinsvorstand Bloß die Vereinsmittel bestens und nachhaltig angelegt. Die Einnahmen des Vereins aus Veranstaltungen wie z. B. "Der Waldstein leuchtet" oder aus dem Verkauf des "Heimatlich(ter)"-Kalenders fließen so wieder in sinnvolle Projekte in der Region zurück, was eines der satzungsmäßigen Ziele des Vereins sei, so Bloß. Der bedankte sich bei Arndt Klitscher, der in seiner Freizeit das hochwertige Regal für die Waldsteinstrolche herstellte und montierte.


Landrat Bär weiht Radweg ein und zeigt Perspektiven auf

Am Samstag den 08.12.2018 hat Landrat Oliver Bär den Radweg zwischen Zell und Sparneck eröffnet. Bei Nieselregen und stürmischem Wind traf er sich mit den Bürgermeistern der beiden Gemeinden, einigen Ehrengästen und vielen Besuchern an der neuen Querung des Radweges an der Reinersreuther Straße. Gemeinsam führten Sie die „Erstbefahrung“ der neuen Trasse durch. Witterungsbedingt wurde dann recht schnell die Zusammenkunft in die TSV-Halle verlegt, wohin Landkreis und der Markt Zell eingeladen haben. Glühwein war sehr begehrt, schon um sich die Hände am Haferl wärmen zu können.

 

In den folgenden Ansprachen wurde vielfach die Bedeutung des Radweges als verbindendes Element für die Waldsteinregion hervorgehoben. Die Gemeinden müssen enger zusammenwachsen, betonten Landrat Bär und Landtagsabgeordneter König. Die Bürgermeister Penzel und Schmalz bedankten sich bei den Entscheidungsträgern und Geldgebern für die seit 2014 geplante Baumaßnahme, die mit über 80% vom Freistaat bezuschusst wurde. Herr Hepple vom Amt für ländliche Entwicklung aus Bamberg, selbst begeisterter Radfahrer, der maßgeblich für die Gewährung der hohen Zuschüsse verantwortlich war, betonte einerseits die Wichtigkeit solcher Radwegverbindungen in der Region generell, wies aber auch auf die momentan sehr gute Fördermöglichkeit hierfür hin.

 

Landrat Bär schloss seine Ausführungen mit der Nennung der Gesamtkosten von rund 1,45 Mio. € und kündigte für die Jahre bis 2021 die Fortschreibung des Projektes „Flüsse-Radweg“ und den Bau der Verbindungen weiterführend nach Weißdorf, sowie die Anbindung des von Münchberg nach Stockenroth führenden Abschnitt bis nach Sparneck an.

 

Vielleicht rückt damit eine Weiterführung des neu eröffneten, aber aktuell in Zell endenden Radweges, über Walpenreuth nach Kornbach als Anbindung an den dort geplanten Verlauf des Eger-Radweges von Gefrees nach Weißenstadt in gar nicht so weite Ferne. Dann wäre die Waldstein-Region per Radweg erschlossen und vernetzt, sogar über drei angrenzende Landkreise hinweg.

 

Als Aktive Waldsteinbürger dürfen wir uns freuen. Die Bedeutung der Waldstein-Region ist bei unseren politischen Entscheidungsträgern erkannt worden. Sie unterstützen und fördern die Umsetzung unserer Vorstellungen und Ideen für unsere Heimat. Jeder Weg, egal ob kurz oder lang, ob steil, steinig oder so gut ausgebaut wie unser neuer Radweg – er beginnt mit dem ersten Schritt. Und den haben heute viele Zeller samt Ehrengästen gemeinsam vollzogen. Danke für euer zahlreiches Kommen zur heutigen Veranstaltung, trotz „fränkischem Spätsommer-Wetter“. Die TSV-Halle war fast zu klein. Damit zeigen wir, wie gut dieses Projekt schon jetzt ankommt!

 

Die Vorstandschaft


Folge uns auf Facebook

Alle News, Neuigkeiten und Aktivitäten findest du ab sofort unter unserem Facebook-Profil.

Kontakt

Aktive Waldsteinbürger e. V.

Matthias Bloß

Falkenweg 7

95239 Zell im Fichtelgebirge

Folge uns auf Facebook

 

Aktuelle Themen
Aktivitäten

Veranstaltungen